Kritischer Blick auf die B 67 n in Merfeld mit dem Fahrrad

23.08.21

Von einer größeren Öffentlichkeit fast unbemerkt entsteht zwischen der Anschlussstelle Dülmen-Nord und dem Ausbauende der B 67 n bei Reken eine autobahnähnliche Bundesstraße, die die A 43 in Dülmen mit der A 3 bei Isselburg verbindet. Der kommende haushohe Straßendamm wird das Landschaftsbild und den Naturraum nördlich und östlich von Merfeld für immer verändern.
Eines steht fest: Der Ortskern Merfelds leidet seit Jahrzehnten unter Verkehrslärm und muss entlastet werden. Aber waren Planung und Bau dieses gigantischen Straßenprojektes alternativlos?


Was geht uns hier verloren und was erwartet uns für die Zukunft? Welche Auswirkungen hat der Straßenbau auf den Klimawandel und wie werden sich überregionale Verkehrsströme verändern? Der Referent Justin Maasmann ist ein Kenner der örtlichen Gegebenheiten und hat den Planungsprozess über Jahrzehnte kritisch beobachtet. Auf Einladung von B90 / Die Grünen nimmt er alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit auf eine kleine Radtour entlang des Trassenverlaufs und zu den Baustellen der B 67 n zwischen Coesfelder Straße und Abzweig Wildpferdebahn. Er zeigt uns die Auswirkungen dieses Bauprojektes und steht uns für Fragen zur Verfügung.


Termin : Samstag, 28.08.2021 um 15:00 Uhr
Treffpunkt : Kirchplatz Merfeld
Dauer : ca. 90 Minuten


Zur besseren Planung und wegen einer begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um kurze
Anmeldung per E-Mail unter bhuelk@gruene-duelmen.de oder per Telefon unter 0177 3 55 53 57.