Klimaschutz - roter Faden in grünen Themen

Der Klimawandel ist inzwischen bei uns im Dülmen angekommen. Durch die extremen sommerlichen Trockenphasen und Hitzewellen der letzten Jahre sowie die großen Klimademonstrationen ist er deutlicher ins öffentliche Bewusstsein getreten. Um dem Klimawandel entschlossen entgegenzuwirken ist auch in Dülmen konsequentes Handeln erforderlich um die CO2-Emissionen in allen Bereichen sofort stark zu reduzieren, sowie den Anteil erneuerbarer Energien zu steigern. Unser Ziel ist es, gegen Ende des Jahrzehnts eine umfassende CO2-Neutralität für die Stadt Dülmen zu erreichen, um als ländliche Region einen angemessenen Beitrag zur global verbindlich vereinbarten Begrenzung der Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad zu leisten. Hierdurch bieten sich in Dülmen zusätzliche umfangreiche Wertschöpfungsmöglichkeiten, an denen die Einwohner Dülmens angemessen beteiligt werden müssen.

Klimaschutz ist die zentrale Herausforderung von Politik auf allen Ebenen in den kommenden Jahren. Daher sind viele der nachfolgenden Themengebiete dieses Wahlprogramms auch am Klimaschutz ausgerichtet und beinhalten konkrete Maßnahmen für ein CO2-neutrales Dülmen.

Dies ist unsere Verantwortung für unsere Kinder und alle nachfolgenden Generationen!

Wir Grüne sorgen für….

  • die Ausrufung des Klimanotstands und der damit verbundenen Maßnahmen nach Empfehlung des deutschen Städtetages
  • eine verbindliche Zielvorgabe mit jährlichen Minderungszielen: Ganz Dülmen ist umfassend CO2-neutral bis 2030
  • eine regelmäßige, jährliche Kontrolle der Treibhausgasminderungsziele Dülmens, die zu Anpassungen der Klimaschutzmaßnahmen führen, sollten die Ziele nicht erreicht werden.
  • eine Ausweisung der Klimawirksamkeit jeden Ratsbeschlusses.
  • eine deutlich höhere Gewichtung des Klimaschutzes in der Dülmener Politik und Verwaltung.

 

URL:https://gruene-duelmen.de/programm-2020-2025/klimaschutz/